Historisch Kochen in Apulien - von der Antike bis in die Gegenwart

Apulien, Italien

Zusammenfassung

Auf unserem kleinen Selbstversorgerhof in Apulien mit authentischem Trullo biete ich eine kulinarische Reise durch die Geschichte an, von der Ernte bis zum fertigen Menu auf dem Tisch, vom Altertum bis in die frühe Neuzeit. Wir bauen einen Großteil unserer Lebensmittel selber an, darunter auch Wein und Olivenöl.
Das Programm enthält einen Tag wahlweise Steinzeitküche oder antikes Mesopotamien, einen Tag in der klassischen römischen Antike, einen Mittelaltertag und einen Tag wahlweise in der Renaissance oder im süditalienischen 19. Jahrhundert. Neben dem Kochen werden wir (je nach Jahreszeit) selber ernten und Wildkräuter suchen und die lokalen Märkte besuchen.

Wir werden auf das Verständnis der Konzepte von Kochen und Essen in jeder der hier behandelten Epochen eingehen: Was galt als gutes Essen? Welche Geschmäcker und welche Kochtechni­ken waren geschätzt? Was machte einen Meisterkoch aus? Welche Essgewohnheiten gal­ten als gesund? Was machte überhaupt Gesundheit aus? Sie werden sehen, dass die Antwort auf einige dieser Fragen durchaus davon ab­weicht, wie wir sie heutzutage beantworten wür­den. Dennoch ist es absolut mög­lich, historische Gerichte zuhause zu kochen und sie in die tägliche Essensrouti­ne zu integrieren.

Das Retreat im Überblick

  • Art:
    Kochen, Wellness, Entspannung, Kreativurlaub
  • Datum:
    Ganzjährig verfügbar
  • Dauer:
    4 Tage
  • Ort:
    • Italien
  • Unterkunft:
    • Inklusive Übernachtung
  • Verpflegung:
    • Halbpension
  • Leistungen:
    • 4 Tage historischer Kochkurs
    • 5 Übernachtungen im Trullo oder in der Jurte
    • Frühstück
    • Abendessen
    • Fahrradverleih
    • Marktbesuch
    • Wildkräuter sammeln

Unterkunft

Der Trullo und die Jurte gehören zu unserem kleinen Weingut mit Obst- und Gemüsegarten, einem Swimmingpool (im Sommer), Möglichkeit zum Bogenschießen, Hühnern, Wachteln, Katzen und einem Hund.
Der Strom wird von einer Photovoltaikanlage generiert.


Ablauf

Das hier ist nur ein Beispielprogramm; ich bin flexibel und richte mich gerne nach Ihren Wünschen, auch was die einzelnen Gerichte betrifft. Bitte teilen Sie mir mit, wenn Sie Lebensmittelunverträglichkeiten haben. Je nach Aktivität und Saison steht etwa der halbe Tag zur freien Verfügung.

1. Tag: Steinzeit
Wildkräuter und Früchte sammeln (was gerade Saison hat)
Bogenschießen
Steinzeitküche

Alternativ: Mesopotamische Küche (Ich bin vorderasiatische Archäologin.)
Zum Beispiel: babylonische Biersuppe oder Fisch aus dem Zweistromland, Fladenbrot, Datteldessert

2. Tag: Antikes Rom
altes römisches Brot backen
Antike römische Küche: das gutbürgerliche Abendessen eines betuchten Weinhändlers
Zum Beispiel: römischer Aperitif, römisches Brot und Vorspeisen, Eier nach Art des Apicus, Salat nach Art der Alexandriner, Minutal nach Art von Tarent, Dattel-Nuss-Dessert

3. Tag: Mittelalter
Wochenmarkt
Mittelalterliche Küche: Abendessen, eines Bischofs würdig
Zum Beispiel: mittelalterlicher Aperitif, Wein-Käse-Waffeln oder Saubohnenpüree nach Art Friedrichs II, Hühnchen Rheingauer Art vom Hof des Würzburger Bischofs, Jerusalem-Nachspeise

4. Tag: Frühe Neuzeit: Renaissance oder traditionelle apulische Küche
Renaissance: gefüllte Aubergine nach Art des päpstlichen Hofs, Spinatpastete, Orangenzabaglione
oder traditionelles apulisches Abendessen
Zum Beispiel: Antipasti, handgeformte Nudeln, Fisch in verrücktem Wasser, Obst der Saison


Ort

Unser Trullo liegt im pittoresken Valle d'Itria zwischen Martina Franca und Cisternino. Weitere besichtigenswerte Kleinstädte in der Nähe sind Locorotondo, Ostuni und Alberobello. Zur Adriaküste sind es etwa 25 Minuten, zur Ionischen Küste etwa 30 Minuten Autofahrt.


74015 Martina Franca TA, Italien Martina Franca, Apulien, 74015, Italien

Anreise

Ein eigener Wagen wird empfohlen. Wir wohnen auf dem Lande; öffentliche Verkehrsmittel gibt es hier so gut wie keine.


Nicht das Passende gefunden?

Kein Problem! Einfach Email eintragen und immer die neuesten Angebote bequem ins Postfach bekommen.