Sommerliches Selbstmitgefühl - Sanft und Kraftvoll im Leben sein. Ein 5-Tage-Meditations-Retreat

5.0 (1 Bewertung) · Zeschdorf, Deutschland
Alle Bilder ansehen

Zusammenfassung

Nächster Termin: 16.-21. Juli 2024. Mitten in der Natur, direkt am Jakobsweg, umgeben von Feldern, Wäldern und Seen begleite ich dich beim Eintauchen in die Verbindung mit dir und deiner inneren Kraft. Im Prozess der Selbstmitgefühlspraxis werden wir dieses Jahr erkunden, wie uns sanftes und kraftvolles Selbstmitgefühl dabei unterstützen, unser Herz zu öffnen und mit Mut und Tatkraft für uns selbst und andere da zu sein und einzustehen. Sanftes Selbstmitgefühl bedeutet, dass wir uns uns selbst zuwenden und eigene Gefühle anerkennen, uns trösten und umsorgen - wir geben uns selbst das, was wir brauchen. Wenn wir sanftes Selbstmitgefühl entwickelt haben, dann finden wir in dieser Liebe für uns selbst die Kraft, im Außen in der Welt für uns selbst und auch andere einzustehen - wir schützen uns wenn nötig, indem wir zum Beispiel Grenzen setzen oder Nein sagen, wir versorgen uns und andere in Bezug auf unsere Bedürfnisse, und motivieren uns mit Selbstfreundlichkeit, um zu lernen, zu wachsen und die Welt zu verändern - auf dass wir gemeinsam die Welt erschaffen, in der wir Leben wollen. Dies nennt man kraftvolles Selbstmitgefühl.
In der Balance von sanftem und kraftvollem Selbstmitgefühl erleben wir Ganzheit und können, statt zu leiden, erfüllt leben. 

ES ERWARTEN DICH:
* Meditationen und Übungen zur Kultivierung von Achtsamkeit, Gleichmut, Liebender Güte, Mitgefühl mit dir selbst und mit anderen,
* achtsame Bewegung in der Natur,
* inspirierende Impulsvorträge,
* integrative Tiefenimaginations- und Ritualarbeit mit Krafttieren in Form von geführten Tiefenimaginationsreisen,
* das Singen einfacher herzöffnender Lieder,
* Atemarbeit (Breathwork)
* tibetisches Yoga (Tsa Lung),
* sanftes Yoga.

SANFTES UND KRAFTVOLLES SELBSTMITGEFÜHL
In einer wunderschönen mongolischen Jurte praktizieren wir im Sitzen, Liegen und in der Bewegung. Zwischendurch gibt es Ruhezeiten zur eigenen Gestaltung. Die ersten beiden Tage sind dem sanften Selnstmitgefühl gewidmet und wir verbringen sie in gemeinschaftlichem Schweigen, was bedeutet, dass wir außerhalb der Gruppenzeiten einander anschauen oder anlächeln, jedoch nicht miteinander zu sprechen, um ganz bei uns selbst anzukommen. Durch meine Begleitung unterstütze ich dich dabei, mit dem präsent zu sein, was ist, und dir und deinen Erfahrungen mit Freundlichkeit und Mitgefühl zu begegnen. In der tiefen Stille können wir zu uns selbst zurückfinden und aus der Ruhe Kraft schöpfen. In der zweiten Hälfte unseres Retreats wenden wir uns dem kraftvollen Selbstmitgefühl zu und beenden das Schweigen, um mit all unserer gewonnen Kraft miteinander und in der Welt zu sein.

DER RAHMEN
Wohlwollende Verbundenheit mit anderen, vegan-vegetarische Verköstigung und die erdende Natur um uns bieten einen unterstützenden und sicheren Rahmen, um inneren Prozessen Raum, Zeit und klare, liebevolle Aufmerksamkeit zur Entfaltung zu geben. So können wir finden, was wir brauchen, uns erholen und erneuern. Neben den Zeiten in der Gruppe hast du Gelegenheit, die wunderbare Natur zu erleben, in nahe gelegenen Seen zu baden und den Sommer zu genießen. Am letzten Abend machen wir ein Lagerfeuer.

WAS IST SELBSTMITGEFÜHLSPRAXIS?
Diese Praxis wurzelt im Programm „Achtsames Selbst­mitgefühl - Mindful Self-Compassion (MSC)“, entwickelt von Dr. Christopher Germer und Dr. Kristin Neff als empirisch gestütztes, wissenschaftlich untersuchtes 8-Wochen-Programm. Es unterstützt dabei, die uns angeborene Fähigkeit zu Selbstmitgefühl zu entwickeln. Selbst­mitgefühl bedeutet, uns selber in herausfordernden Zeiten, zum Beispiel wenn wir scheitern oder wenn wir etwas an uns bemerken, was uns nicht gefällt, in der gleichen verständnis­vollen und unter­stützenden Art und Weise zu begegnen, wie wir einer guten Freundin oder einem guten Freund begegnen würden. Achtsamkeit ist dabei der erste Schritt – uns mit liebevollem Gewahrsein herausfordernden Erfahrungen (Gedanken, Gefühlen und Empfindungen) zuzuwenden. Selbstmitgefühl folgt im Anschluss - uns selbst in leidvollen Situationen liebevolles Gewahrsein entgegenzubringen. Zusammen ergeben Achtsamkeit und Selbstmitgefühl einen Zustand von warmer, verbundener Präsenz, der uns in herausfordernden Momenten Gelassenheit schenkt und darüber hinaus zu mehr Freude und Dankbarkeit in unserem Leben führt. Anja praktiziert und lehrt seit fast 10 Jahren Achtsamkeit und Selbstmitgefühl.

WAS IST TIBETISCHES YOGA?
Diese Form des Yoga, auf tibetisch „Tsa Lung“, stammt aus der bön-buddhistischen Tradition Tibets und ist Teil der säkularen Meditationsform, wie sie aktuell in den Kursen von „The 3 Doors“ (Die 3 Tore) unterrichtet wird. Die Übungen werden im Sitzen ausgeführt und bewirken eine energetisierende Öffnung von Körper und Geist. Atem-Gewahrsein in Verbindung mit körperlichen Bewegungen klärt und reinigt innere Blockaden und ermöglicht die Erfahrung von Offenheit und Lebendigkeit in der Frische des Augenblicks. Anja kennt und praktiziert diese Übungen seit über 15 Jahren.

LEHRENDE
Es begleiten dich Anja Benesch (Retreatleitung), Zertifizierte Lehrende für Achtsames Selbst­mitgefühl (MSC) und Psychotherapeutin in Berlin, und Natascha Korol (Yogaunterricht), Yogalehrerin bei Yogama Berlin-Kreuzberg und freiberufliche Texterin und Redakteurin.
ANJA begleitet Menschen auf ihrem Weg der Heilung und Veränderung. Sie ist Psychotherapeutin und arbeitet in privater Niederlassung in Berlin-Pankow. Ihre langjährige eigene Meditationspraxis schenkt ihr Ruhe und Schaffenskraft, die sie gerne mit anderen teilt. Seit 2016 unterrichtet sie Achtsamkeit und Selbstmitgefühl in Kursen und Workshops auf Deutsch und Englisch und ist zertifizierte Lehrende für Achtsames Selbstmitgefühl (MSC) sowie u.a. ausgebildet in integrativer Tiefenimaginations- und Ritualarbeit mit Krafttieren. Beim Retreat teilt Anja aus ihrem Erfahrungsschatz mit Achtsamkeit, Selbstmitgefühl und der Heilkraft innerer Bilder und leitet Übungen dazu an.
NATASCHA lebt als freiberufliche Texterin und Redakteurin in Berlin. Yoga ist ein wichtiger Bestandteil ihres Lebens: Sie praktiziert seit über zwanzig Jahren und gehört seit ihrer Ausbildung zur Yogalehrerin 2018 zum Yogama Berlin Team in Kreuzberg. Hier unterrichtet sie aktuell & mit viel Freude Hatha Yoga, Yoga Nidra und Meditation. Ein wiederkehrendes Thema in Nataschas Klassen ist „Stabilität und Leichtigkeit“. Ihre Schüler*innen üben mit sanften Asanas, sich zu erden und das Herz zu öffnen, sich selbst zu spüren und auf den eigenen Körper zu hören. Atemübungen und kurze Meditationen sind fester Bestandteil ihres Unterrichts – auch weil man damit so schön sein Gedankenkarussell austricksen kann. Beim Retreat „Sommerliches Selbstmitgefühl“ bietet Natascha jeweils vor dem Abendessen eine sanfte Yoga-Einheit an, die auch für Anfänger*innen geeignet ist.

KOSTEN
Das Honorar für die Retreatleitung beträgt 490 € und ist im hier genannten Preis enthalten, hinzu kommen die Kosten für Unterbringung und Verpflegung, die du separat entrichtest direkt beim Hof Jakob. Du kannst mit deinem eigenen Bus oder Zelt anreisen, auf dem Hof in einem der beiden Tiny-Häuser schlafen oder dich in der Herberge oder im Gutshof vor Ort einmieten (ca. 25 Minuten Fußweg oder 10 Minuten mit dem Rad, leihbar gegen Spende beim Hof) - für jeden Geschmack ist etwas dabei!

Alle Interessierten sind willkommen, erste grundlegende Meditationserfahrungen sind hilfreich. Das Retreat ist gut geeignet, um die eigene Praxis zu vertiefen und aufzufrischen und die Praxis von Selbstmitgefühl kennenzulernen. Wir üben in einem kleinen Kreis mit maximal 12 Teilnehmenden.

Das Retreat im Überblick

Die wichtigsten Fakten kurz und knapp:

Art
Achtsamkeit, Meditation, Natur, Selbstfindung, Kreativurlaub, Yoga Retreats, Body & Mind, Wellness Yoga, Entspannung, Wellness, Detox Retreats
Datum
Di, 16.07.2024 - So, 21.07.2024
Dauer
5 Tage
Sprache(n)
Deutsch
Level
Anfänger, Fortgeschritten
Ort
Zeschdorf, Deutschland
Unterkunft
nicht inbegriffen
Verpflegung
Vollpension
Ernährungsweisen
Vegan, Bio, Vegetarisch
Leistungen

Tibetisches Yoga

Tiefenimaginationsreisen

6 Yoga und Meditationseinheiten (je ganzem Tag)

Selbstmitgefühlspraxis

Achtsamkeitspraxis

Meditation

Sanftes Yoga

viel Ruhe

Übernachtung je nach Zimmerkategorie

Atemarbeit

Verpflegung (Vollpension)

Lagerfeuer (1x)

Spaziergänge in der Natur

Kraftort

Fahrradverleih

Yoga Nidra

Verbundenheit in Mitgefühl

Unterkunft

UNTERKUNFT und VOLLPENSION:
Die Preise variieren nach Art der Unterbringung. Das Übernachten ist im eigenen Zelt, in einem der beiden Tinyhäuser in Mehrbettzimmern, in der Scheune sowie in der Pilgerherberge und dem Gutshaus in der Nähe möglich (ca. 25 Minuten Fußweg oder 10 Minuten mit dem Rad, leihbar gegen Spende beim Hof). Die gewünschte Art der Unterbringung muss separat gebucht und bezahlt werden (Zelten ist kostenlos). Die Pauschale für 5 Tage Verpflegung und Nutzung des Retreatortes beträgt 345 € pro Person. Neben der Vollpension sind Getränke wie Wasser und Tee in der Pauschale enthalten.

Unterbringungskosten für 5 Tage inkl. Verpflegung und Nutzung des Retreatortes:
* im eigenen Zelt oder Bus auf Hof Jakob: 345 €
* Yogascheune (8 Plätze) auf Matratzen auf Hof Jakob: 380 €
* Wohnwagen Tinyhaus Schwalbennest auf Hof Jakob (maximal 4 Personen): 420 €
* Wohnwagen Tinyhaus Conny-Love auf Hof Jakob (maximal 3 Personen): 420 €
* Herberge: DZ 470 € * 3er 465 € * EZ 520 € (Hinweis: die Übernachtung ist hier vor. von Sa auf So nicht möglich)
* Gutshaus: DZ 595 € * DZ Suite 670 * 695 €

Um deine Unterkunft buchen und zu bezahlen, stellen wir nach Buchung den Kontakt zu Karin vom Hof Jakob her.

Verpflegung

Die Verpflegung ist vegetarisch oder vegan (bio, regional, saisonal) mit drei Hauptmahlzeiten am Tag. Es wird vom Hof selbst sehr lecker gekocht. Allergien und Nahrungsunverträglichkeiten werden vor Retreatbeginn erfragt und soweit möglich beim Zubereiten der Speisen beachtet.

Ablauf

Wir werden in der mongolischen Jurte und in der Natur meditieren, tibetisches sanftes Yoga machen und lecker regional angebautes Bioessen (vegan-vegetarisch) genießen. Neben den Zeiten in der Gruppe hast du Gelegenheit, die wunderbare Natur zu erleben und dich zu erholen.

Eine Zeit des bewussten Rückzugs schenkt uns Raum dafür, im Hier und Jetzt zur Ruhe zu kommen, den eigenen Zustand von Moment zu Moment achtsam wahrzunehmen und zu erkennen, was wir wirklich brauchen. In der Ruhe finden wir zu uns selbst zurück, erkennen unsere wahre Natur und verbinden uns mit den uns innewohnenden Kraftquellen.

Exemplarischer Tagesablauf

08:00 – 08:45 Tibetisches Yoga
08:45 Frühstück
09:45 – 11:00 Inspiration für den Tag & Praxis/Meditation in der Gruppe
11:30 – 12:45 Praxis und Austausch in der Gruppe
12:45 Mittagessen
anschließend Ruhezeit/Freizeit
15:30 – 17:00 Praxis und Austausch in der Gruppe
17:30 – 18:30 Sanftes Yoga
18:30 Abendessen

Anreise

Hof Jakob ist gut zu erreichen. Mit dem PKW benötigt man von Berlin ca. 75 Minuten (Abfahrt Müllrose/Petershagen nehmen, dann links Richtung Petershagen abbiegen und durch Jacobsdorf und Petersdorf fahren. Nach ca. 2 km rechts in den Feldweg - Ausbau nach Petersdorf abbiegen, nach ca. 50 m ist das Ziel erreicht). Mit dem Zug RE1 von Berlin-Ostkreuz fährt man nach Jacobsdorf (Mark) in 42 Minuten. Von dort kann für voraussichtlich 8 € pro Person ein Shuttleservice gebucht werden. Mit dem Rad ab Jacobsdorf gelangt man in 4,5 km zum Ziel. Alternativ kann man in Jacobsdorf direkt rechts auf den Jakobsweg abbiegen und zu Fuß zum Hof pilgern.

Ausbau nach Petersdorf 3, 15326 Zeschdorf, Brandenburg, Deutschland

5.0 (1 Bewertung)

Absolute Empfehlung, für jeden, der an sich arbeiten will, Kraft und Ruhe tanken will, Gemeinschaft erfahren will und Austausch und Tools an die Hand bekommen möchte, pfleglich, mitfühlend und bestärkend mit sich, und anderen, umzugehen. Wundervoller Ort inmitten der Natur, ganz, ganz tolles Team an Leiterinnen, Yogaangebote und tolles Essen. Jeden Cent wert!

30.07.2023

Kathrin L.

Stornierungsbedingungen

Kostenlose Stornierung

Volle Rückerstattung für Stornierungen, wenn das Check-in-Datum noch mindestens 82 Tage in der Zukunft liegt.

Teilweise Rückerstattung

50% Rückerstattung für Stornierungen, die mindestens 28 Tage vor dem Check-in erfolgen.

Bei einem Rücktritt nach verbindlicher Anmeldung entstehen folgende Kosten für Übernachtung/ Verpflegung/Seminarort/Honorar Retreatleitung in Abhängigkeit vom Zeitpunkt der Stornierung:
Bis 12 Wochen vor dem Besuch 25% der Kosten. Bis 4 Wochen vor dem Besuch 50% der Kosten.
 Bis 2 Wochen vor dem Besuch 75% der Kosten. Danach fallen 100 % der Kosten für Unterkunft und Verpflegung an, wenn keine Ersatzteilnehmer*in gestellt oder gefunden wird. Sollte das Retreat aus anderen Gründen nicht stattfinden können, wird das Geld komplett zurückerstattet. Wir folgen hierbei den Stornierungsbedingungen von Hof Jakob.

Termine

ab €490 / 5 Tage

5.0 (1 Bewertung)
Anfrage senden

ab €490 / 5 Tage

5.0 (1 Bewertung)

Du musst noch nichts bezahlen.

Preisgarantie

Dieses Retreat wird auf keiner anderen Plattform billiger angeboten.

Weitere Angebote

Alles zu Achtsamkeit ansehen