ÜBER DEN TOD / Impuls-Retreat mit Bernhard

Baden-Württemberg, Deutschland

Zusammenfassung

Neue Impulse. Das eigene Leben neu denken, neu verstehen, vertiefen -ankommen.

Vorab: Alle unsere kleinen Impuls-Retreats befassen sich mit Ihren wichtigsten Themen. Es sind die wichtigsten Themen von uns allen. Sie können jeden Impuls-Retreat auch als 1-Tages Intensiv-Retreat buchen, als 3 Tages-, 5-Tages und 7-Tages-Retreat. Alleine, im Paar, als Freundesgruppe, Arbeitsgruppe. Wir arbeiten ebenso für Unternehmen, NGOs und Stiftungen.
- - -

» Der Tod ist ein Fakt. Er ist keine Theorie, nichts Abstraktes, Mögliches... Der Tod kennt kein 'Vielleicht'. Aber wir schieben ihn gerne beiseite, so als ließe er sich damit abtun. Oder wir verehren ihn, oder wir versuchen ihn zu vergessen. Wir behandeln ihn aber nicht als Fakt. Wir leben, als gäbe es immer nur ein lebendiges Morgen.... Auf diese Weise erkennen wir weder den Fakt des Todes noch eben alles, was dazu gehört... Sehen Sie, wenn Sie nicht wissen wollen, was der Tod ist, dann wollen Sie damit eben auch nicht wissen, was das Leben ist... Sie begnügen sich mit solchen Sätzen wie 'der Tod gehört zum Leben dazu'... und haben -abgesehen, davon, daß dieser Satz völlig falsch ist, alles verpaßt, was der Tod auch an Schönheit bereithält... Ich weiß, das klingt vielleicht ungewöhnlich, den Tod und die Schönheit zusammen zu nennen. Aber wenn Sie sich mit dem Tod befassen wie mit einem Freund, wie mit einem Baum, ihrem geliebten Tier, dann wird sich seine Schönheit vor Ihnen auftun. Nicht in einem morbiden Sinne... sondern auf eine sehr unsentimentale Weise. «

- Wie können wir mit diesem Fakt umgehen? Wie können wir ihn verstehen? Läßt er sich überhaupt denken? Welche Bedeutung hat er für unser Leben? « Damit und mit weiteren Fragen werden wir uns gemeinsam während des Impuls-Retreats befassen.

»Wenn dieses Leben, Ihr Leben, das Sie jetzt haben, das Ihnen jetzt gegeben ist, wenn dieses Leben das einzige wäre, das Sie kennen könnten, wäre es dann nicht ungeheuer wichtig, es auch wirklich kennenzulernen, es zu ergründen?«

»Sehen Sie, Weisheit ist kein bestimmtes Wissen, es ist auch keine Klugheit und keine messbare Intelligenz, sie gehört keiner Religion oder Nation. Das hat damit überhaupt nichts zu tun. Weisheit können Sie nicht aus Büchern oder an einer Universität studieren. Sie finden Sie auch nicht, wenn Sie von einem Glauben in einen anderen wechseln. Und doch brauchen Sie Weisheit, um ein gutes Leben führen zu können... Und was das ist, können nur Sie selbst finden.«

Dieser Impuls-Retreat ist für Sie völlig kostenfrei. Wir möchten mit diesen Veranstaltungen allen Menschen einen Zugang dazu ermöglichen.

Sie brauchen sich nur über den Link auf unserer Homepage anmelden.
Während des Registrierungsvorganges werden zur Authentifizierung und Berechtigung Ihrer Teilnahme nur Ihr Name Ihre E-Mail Adresse abgefragt.

Sie erhalten im Nachgang zu diesem Retreat keinerlei Newsletter oder sonstwie werbende Post. Wir erlauben uns lediglich, Sie ab und an auf neue Termine aufmerksam zu machen.

- - -
Hier unsere weiteren Impuls-Retreats
Über die Liebe zu Tieren. – 06. Juni 2021, 14:00 Uhr bis 15:30 Uhr – live-online und kostenfrei
Über die Kunst, ein richtiges Leben zu führen. – 13. Juni 2021, 14:00 Uhr bis 15:30 Uhr – live-online und kostenfrei
Über die Liebe. – 20. Juni 2021, 14:00 Uhr bis 15:30 Uhr – live-online und kostenfrei
Über Liebe und Beziehung. – 27. Juni 2021, 14:00 Uhr bis 15:30 Uhr – live-online und kostenfrei
Über die Freundschaft. – 04. Juli 2021, 14:00 Uhr bis 15:30 Uhr – live-online und kostenfrei
Über den menschlichen Geist. – 11. Juli 2021, 14:00 Uhr bis 15:30 Uhr – live-online und kostenfrei
Über Wahrheit, Wirklichkeit und Illusion. – 18. Juli 2021, 14:00 Uhr bis 15:30 Uhr – live-online und kostenfrei
Über den Kern wahrer Meditation und Kontemplation. – 25. Juli 2021, 14:00 Uhr bis 15:30 Uhr – live-online und kostenfrei
Über Religion, Spiritualität und Angst. – 01. August 2021, 14:00 Uhr bis 15:30 Uhr – live-online und kostenfrei
Über unsere Gefühle. – 08. August 2021, 14:00 Uhr bis 15:30 Uhr – live-online und kostenfrei
Über den Tod. – 15. August 2021, 14:00 Uhr bis 15:30 Uhr – live-online und kostenfrei
Über uns und das Mitgefühl für die Lebewesen dieser Erde. – 22. August 2021, 14:00 Uhr bis 15:30 Uhr – live-online und kostenfrei
Über die Frage danach, wer ich bin. – 29. August 2021, 14:00 Uhr bis 15:30 Uhr – live-online und kostenfrei
Über das Ego und seine Strategien in die Abwesenheit vom Lebendigen zu gelangen. – 05. September 2021, 14:00 Uhr bis 15:30 Uhr – live-online und kostenfrei
Über das Leben, die Schönheit und den Tod. – 12. September 2021, 14:00 Uhr bis 15:30 Uhr – live-online und kostenfrei
- - -

Das Retreat im Überblick

  • Art:
    Stille Retreat, Selbstfindung, Bewusstsein, Seele, Sinne & Geist, Kreativurlaub, Detox Retreats, Yin Yoga, Yoga Retreats, Kommunikation, Meditation Retreat
  • Datum:
    So, 15.08.2021 - So, 15.08.2021
  • Dauer:
    0 Tage
  • Ort:
    • Deutschland
  • Unterkunft:
    • nicht inbegriffen
  • Verpflegung:
    • Keine Verpflegung
  • Leistungen:
    • Live-online Hosting
    • Verschriftlichung
    • Stille
    • Hören
    • Anleitung zur eigenen Vertiefung
    • Retreat: Über den Tod
    • Entwicklung

Unterkunft

Dies ist ein live-online Retreat. Er findet über Zoom statt.
Sie sind bei sich zuhause und wählen sich mit den durch die Registrierung erhaltenen Daten zur entsprechenden Uhrzeit ein.

Für diesen kleinen Retreat braucht es nicht viel Gepäck...
Hier meine Empfehlungen (Rita vom Welcome-Team):
»Wenn ich auf einen Retreat gehe nehme ich immer diese Dinge mit:
- Einen Block und etwas zu schreiben... Das brauche ich für meine eigenen Vertiefungen. Bernhard gibt immer auch mal kleinere Aufgaben, die man für sich und in Stille durchführt. Und dann schreibe ich immer auch mit, mache mir Notizen.
- Genug Wasser zu trinken... Ich habe gemerkt, daß mein Flüssigkeitsbedarf während eines Retreats oder Seminars ziemlich hoch ist.
- Ein paar Nüsse oder einen Eiweißriegel, eine Banane oder einen Apfel... Je nachdem, ob ich dann einen kleinen Hunger habe... Aber ich esse nie viel, versuche während der Arbeitszeit 'leicht' zu bleiben...
- Ich achte bei den live-online Retreats darauf, daß ich in einer ruhigen Umgebung bin. So, als wäre ich in einem Seminarhaus... da würde ich auch eher das im Wald als das an der Autobahn wählen.
- Und ich probiere die Technik aus; manchmal mußte ich auch schon beim Veranstalter anrufen und mir Unterstützung holen. Vorher die Technik auszuprobieren ist wichtig, damit ich dann problemlos teilnehmen kann.
- Und ansonsten öffne ich mich für die Situation. Es passiert immer so vieles, das sich dann an einen neuen Platz stellt... Aber man muss geöffnet sein, offen hinhören... nicht nur auf das , was gesagt wird von Bernhard, sondern auch auf das, was dann danach aus mir darauf antwortet... das ist mir sehr wichtig.
- Und ich nehme mir an einem solchen Tag nicht viel anderes vor. So werde ich nach diesem kleinen Retreat noch das Gehörte reflektieren, verschriftlichen... vielleicht ein wenig spazierengehen... Aber sonst nichts. Ich habe festgestellt, daß ich den Dingen Zeit und Ruhe lassen muß, einzusinken... .«


Verpflegung

Dies ist ein live-online Retreat. Er findet über Zoom statt.
Sie sind bei sich zuhause und wählen sich mit den durch die Registrierung erhaltenen Daten zur entsprechenden Uhrzeit ein.

Für diesen kleinen Retreat braucht es nicht viel Gepäck...
Hier meine Empfehlungen (Rita vom Welcome-Team):
»Wenn ich auf einen Retreat gehe nehme ich immer diese Dinge mit:
- Einen Block und etwas zu schreiben... Das brauche ich für meine eigenen Vertiefungen. Bernhard gibt immer auch mal kleinere Aufgaben, die man für sich und in Stille durchführt. Und dann schreibe ich immer auch mit, mache mir Notizen.
- Genug Wasser zu trinken... Ich habe gemerkt, daß mein Flüssigkeitsbedarf während eines Retreats oder Seminars ziemlich hoch ist.
- Ein paar Nüsse oder einen Eiweißriegel, eine Banane oder einen Apfel... Je nachdem, ob ich dann einen kleinen Hunger habe... Aber ich esse nie viel, versuche während der Arbeitszeit 'leicht' zu bleiben...
- Ich achte bei den live-online Retreats darauf, daß ich in einer ruhigen Umgebung bin. So, als wäre ich in einem Seminarhaus... da würde ich auch eher das im Wald als das an der Autobahn wählen.
- Und ich probiere die Technik aus; manchmal mußte ich auch schon beim Veranstalter anrufen und mir Unterstützung holen. Vorher die Technik auszuprobieren ist wichtig, damit ich dann problemlos teilnehmen kann.
- Und ansonsten öffne ich mich für die Situation. Es passiert immer so vieles, das sich dann an einen neuen Platz stellt... Aber man muss geöffnet sein, offen hinhören... nicht nur auf das , was gesagt wird von Bernhard, sondern auch auf das, was dann danach aus mir darauf antwortet... das ist mir sehr wichtig.
- Und ich nehme mir an einem solchen Tag nicht viel anderes vor. So werde ich nach diesem kleinen Retreat noch das Gehörte reflektieren, verschriftlichen... vielleicht ein wenig spazierengehen... Aber sonst nichts. Ich habe festgestellt, daß ich den Dingen Zeit und Ruhe lassen muß, einzusinken... .«


Ablauf

1. Talk: Über die Kunst des richtigen Lebens
2. Reflexions- und Verschriftlichungszeit
3. Questions & Answers

Aus einem früheren Retreat:

»...Warum lebe ich mit all diesem Stress?« »Warum tue ich mir und anderen all das an?« »Warum muss ich -und alle anderen, so viel leiden?« »Welche Welt kreiere ich hier?« ... » Gehen Sie bei Ihren Fragen von sich selbst aus... Schauen Sie nicht so viel auf 'die anderen'...

...Wenn Sie keine bedeutsame Frage in sich tragen, eine Frage, die nach einer wirklichen Antwort drängt, eine Frage, für die Sie eine Leidenschaft haben, dann können Sie ohnehin alle Erleuchtungsanstrengungen, alle Bemühungen irgend etwas an Ihrem Leben zu verändern, vergessen. Sie brauchen zuerst eine ernst gemeinte, echte, leidenschaftliche Frage. Eine solche Frage ist auch der Anfang eines guten und glücklichen Lebens. Denn nur in einer solchen Frage liegt ein Schlüssel dazu...«

»Kann der menschliche Geist, kann Ihr Geist ungeteilt, unzergliedert, unfragmentiert ganz bei dem bleiben, 'was ist'? Kann er sich also ganz auf das ausrichten, was Tatsache ist und nur das sehen 'was ist' -ohne dauernd etwas zu analysieren oder eine Geschichte um die Realität der Tatsachen zu spinnen? Und dann: Gibt es im Verständnis von dem „Was ist“ überhaupt einen Konflikt? Wenn wir also wissen wollen, was ein Leben ohne Konflikt ist, müssen wir die Natur des Konfliktes verstehen und die Natur unseres Geistes, der den Konflikt dadurch erzeugt, daß er nicht dabei bleibt, was ist.«


Ort

Dies ist ein live-online Retreat. Er findet über Zoom statt.

Sie sind bei sich zuhause und wählen sich mit den durch die Registrierung erhaltenen Daten zur entsprechenden Uhrzeit ein.

Für diesen kleinen Retreat braucht es nicht viel Gepäck...
Hier meine Empfehlungen (Rita vom Welcome-Team):
»Wenn ich auf einen Retreat gehe nehme ich immer diese Dinge mit:
- Einen Block und etwas zu schreiben... Das brauche ich für meine eigenen Vertiefungen. Bernhard gibt immer auch mal kleinere Aufgaben, die man für sich und in Stille durchführt. Und dann schreibe ich immer auch mit, mache mir Notizen.
- Genug Wasser zu trinken... Ich habe gemerkt, daß mein Flüssigkeitsbedarf während eines Retreats oder Seminars ziemlich hoch ist.
- Ein paar Nüsse oder einen Eiweißriegel, eine Banane oder einen Apfel... Je nachdem, ob ich dann einen kleinen Hunger habe... Aber ich esse nie viel, versuche während der Arbeitszeit 'leicht' zu bleiben...
- Ich achte bei den live-online Retreats darauf, daß ich in einer ruhigen Umgebung bin. So, als wäre ich in einem Seminarhaus... da würde ich auch eher das im Wald als das an der Autobahn wählen.
- Und ich probiere die Technik aus; manchmal mußte ich auch schon beim Veranstalter anrufen und mir Unterstützung holen. Vorher die Technik auszuprobieren ist wichtig, damit ich dann problemlos teilnehmen kann.
- Und ansonsten öffne ich mich für die Situation. Es passiert immer so vieles, das sich dann an einen neuen Platz stellt... Aber man muss geöffnet sein, offen hinhören... nicht nur auf das , was gesagt wird von Bernhard, sondern auch auf das, was dann danach aus mir darauf antwortet... das ist mir sehr wichtig.
- Und ich nehme mir an einem solchen Tag nicht viel anderes vor. So werde ich nach diesem kleinen Retreat noch das Gehörte reflektieren, verschriftlichen... vielleicht ein wenig spazierengehen... Aber sonst nichts. Ich habe festgestellt, daß ich den Dingen Zeit und Ruhe lassen muß, einzusinken... .«


78355 Hohenfels, Deutschland Hohenfels, Baden-Württemberg, 78355, Deutschland

Anreise

Dies ist ein live-online Retreat. Er findet über Zoom statt.
Sie sind bei sich zuhause und wählen sich mit den durch die Registrierung erhaltenen Daten zur entsprechenden Uhrzeit ein.

Für diesen kleinen Retreat braucht es nicht viel Gepäck...
Hier meine Empfehlungen (Rita vom Welcome-Team):
»Wenn ich auf einen Retreat gehe nehme ich immer diese Dinge mit:
- Einen Block und etwas zu schreiben... Das brauche ich für meine eigenen Vertiefungen. Bernhard gibt immer auch mal kleinere Aufgaben, die man für sich und in Stille durchführt. Und dann schreibe ich immer auch mit, mache mir Notizen.
- Genug Wasser zu trinken... Ich habe gemerkt, daß mein Flüssigkeitsbedarf während eines Retreats oder Seminars ziemlich hoch ist.
- Ein paar Nüsse oder einen Eiweißriegel, eine Banane oder einen Apfel... Je nachdem, ob ich dann einen kleinen Hunger habe... Aber ich esse nie viel, versuche während der Arbeitszeit 'leicht' zu bleiben...
- Ich achte bei den live-online Retreats darauf, daß ich in einer ruhigen Umgebung bin. So, als wäre ich in einem Seminarhaus... da würde ich auch eher das im Wald als das an der Autobahn wählen.
- Und ich probiere die Technik aus; manchmal mußte ich auch schon beim Veranstalter anrufen und mir Unterstützung holen. Vorher die Technik auszuprobieren ist wichtig, damit ich dann problemlos teilnehmen kann.
- Und ansonsten öffne ich mich für die Situation. Es passiert immer so vieles, das sich dann an einen neuen Platz stellt... Aber man muss geöffnet sein, offen hinhören... nicht nur auf das , was gesagt wird von Bernhard, sondern auch auf das, was dann danach aus mir darauf antwortet... das ist mir sehr wichtig.
- Und ich nehme mir an einem solchen Tag nicht viel anderes vor. So werde ich nach diesem kleinen Retreat noch das Gehörte reflektieren, verschriftlichen... vielleicht ein wenig spazierengehen... Aber sonst nichts. Ich habe festgestellt, daß ich den Dingen Zeit und Ruhe lassen muß, einzusinken... .«


Nicht das Passende gefunden?

Kein Problem! Einfach Email eintragen und immer die neuesten Angebote bequem ins Postfach bekommen.