Individuationsprozess durch Meditation und Bewusstsein- Jahrestraining- NEUROMeditation

Mondsee, Österreich
Alle Bilder ansehen

Zusammenfassung

Jahrestraining zur Integrierung von Meditationserfahrungen und Weiterführung in einen Individuationsprozess, der eine Bewusstseinsfestigung tatsächlich erst möglich machen kann. Werkzeuge und Techniken, die dem heutigen Stand der Neuro-Wissenschaften und einer modernen Bewusstseinsforschung, entsprechen, werden angewandt und in den jeweiligen und doch häufig sehr unterschiedlich individuellen Alltag, der Teilnehmenden integriert. Es geht in diesem Training nicht um eine weitere Optimierung unserer Selbst, sondern, um das Werden unseres Seins.

Wir arbeiten uns durch 3 Module mit insgesamt 9 Thementreffen. Alle Termine finden unbedingt als Präsenstreffen statt. Eine Onlinebegleitung erfahren die Teilnehmenden im einzeln und nach Bedarf. Ein solcher Individuations- Prozess ist, vom Zeitaufwand der Begleitung kaum in konkreten Zeitangaben zu benennen.

Voraussetzung um an einem solchen Prozess teilnehmen zu können, ist eine bisher intensive Meditationspraxis, die Fähigkeit zur Selbstreflexion und das Erkennen geistig-psychologischer und emotionaler Zusammenhänge.

Kursbeschreibung
Achtsamkeit – Herzensgüte – Stille – Bewusstsein: An Meditation, mit den in unseren Tagen nicht mehr wegzudenken neurologischen Zusammenhängen, kommen wir heute nicht vorbei. Sie gehören zusammen und schaffen, für das moderne Bewusstsein, ein solides Erklärungsmodell. Tatsächlich suchen immer mehr Menschen einen Weg, sich Meditation für den Alltag zu erschließen und viele haben schon erkannt, dass der Umgang mit sich selbst und einer regelmäßigen Praxis, nicht leicht ist. Die am Anfang meist glühende Motivation, fällt sehr bald Frustration und oft auch einem nagendem Selbstzweifel, zum Opfer. Doch das muss nicht so sein; denn jeder kann meditieren und kann somit in den Genuss von Gelassenheit, Wohlwollen und Selbstliebe kommen.
NeuroMeditation als alltagstaugliches Bewusstseinstraining

Ein bewusstes Ankommen bei dem, was wir tun und auch was wir nicht tun, sind notwendige Erkenntnisse, um die Geschehnisse in der Meditation zu verstehen. Dieses intensive Jahrestraining ist für Menschen gedacht, die einen Weg suchen, Meditation und Achtsamkeit dauerhaft in sich selbst zu integrieren und die mehr über ihr Wirken im Alltag erfahren wollen. NeuroMeditation ist ein noch recht moderner Zweig der Meditation. Sie kann uns als Erklärungsmodell, dienen. Ein Wegweiser sein, der uns die eigene innere Funktionsweise eröffnen und verstehen lernen, kann. Es gibt ganz natürliche kognitiv- psychologisch- neurologische Fähigkeiten, die allein das Menschsein in sich bringt. Diese wunderbare Gabe steht ausnahmslos in jedem Menschen zur Verfügung, somit auch Ihnen. Und nur mit diesen Fähigkeiten sind wir überhaupt erst in der Lage, uns als umfassendes Ganzes erfahren zu können. Die möglichen Phänomene, die uns in der Meditationspraxis, früher oder später, begegnen werden, können realistisch eingeordnet werden. Aus einem oftmals im Dunkeln tappen, können wir die Unterschiede zwischen dem, was unser Verstand sich einbildet und somit versucht eigene Erklärungsmodelle zu finden, und dem, was sich da tatsächlich in unserem Geist-Verstand abspielt, unterscheiden. Um Meditation in einen doch recht nüchternen und realistischen Kontext bringen zu können, ist es unbedingt notwendig zu erkennen, wie der eigene Geist-Verstand „tickt“
In diesem Langzeittraining ( 9 Treffen über 14 Monate) spielen neben den klassischen Meditationen aus den verschiedensten Tradition, die modernen Ansätze der humanistischen Psychologie ihre eigenen Rollen.

So schätzen wir die Ansätze der Archetypen Psychologie von Carl Gustav Jung, die Psychoanalyse von Roberto Assagioli, dem Lebens-Intergrations-Prozess -LIP- von Wilfried Nelles, die Ansätze von Ken Wilber und Peter Levine, sowie das Internal Family Systems -IFS- von Richard C. Schwartz. Die aktiven Meditationen von OSHO, die Herzbewegungen der Sufis, Metta und Tonglen-Meditation aus dem TAO und Vipassana, die hohe Kunst des Schweigens. Nicht zu vergessen die segensreichen Ansätze der Körperpsychologie, durch Ron Kurz und Alexander Lowen und dem Wunderwerk unserer Atmung sichtbar werdend durch Arbeit von Stanislav Grof und Ilse Middendorf.
Eine Reise zum Mittelpunkt des Seins...

Seminarleitung:
Wir, das sind Marion und Bernhard Hötzel und wir verfügen jeder über eine mittlerweile 45 Jahre Meditationserfahrung, von denen wir nun schon mehr als 20 Jahre als Meditationslehrer-Inn tätig sind.
Im eigenen Institut, wie auch als Gastlehrer an anderen Instituten und als Lektoren für NEURO-Meditation an der TH-Campus Wien. Wir haben traditionelle Ausbildungen, in Asien, USA und Europa, erhalten und sind mit der humanistischen Psychologie, unserer modernen Zeit, sehr vertraut.

Das Retreat im Überblick

Die wichtigsten Fakten kurz und knapp:

Art
Achtsamkeit, Selbstfindung, MBSR, Meditation, Bewusstsein, Seele, Sinne & Geist, Visionssuche, Resilienztraining, Zen Retreat, Work Life Balance, Stille Retreat, Iyengar Yoga, Atemtechniken, Yoga Retreats, Breathwork, Schweige Retreat, Vipassana Yoga, Wellness, Detox Retreats
Datum
Fr, 13.09.2024 - So, 25.01.2026
Dauer
27 Tage
Ort
Mondsee, Österreich
Unterkunft
nicht inbegriffen
Verpflegung
Vollpension
Leistungen

Einüben von verschiedenen Meditationen und Strukturen

Weitergabe von Anleitungen

Erstellung und Entwicklung von geführten Übungen

Anleiten von Meditation

Einüben von Gruppenprozessen

Übungen zur Selbstreflexion

Inquriys

Neurologische Erkenntnisse und Meditation verbinden lernen

IFS die innere Familie

Wahrnehmung mit dem innern Kind

Einführung in die Sichtweise der Phänomenologie

Breathwork

Körperbewusstsein

Achtsamkeit

Gewaltfreie Kommunikation

Neuro_Meditation

Seins_Erfahrung

Zertifikat ÖCERT

Achtsame Kommunikation

Achtsames Essen

Phasen der Stille erfahren

Fähigkeit zur Selbstreflexion

Wahrnehmung von Selbstmitgefühl

Meditation als Werkzeug zur Stressreduzierung

Bewusstseinslehre und Lebensintagration

Unterkunft

Untergebracht werden Sie im Landhaus Meingast oder im Jugendgästehaus von Mondsee. Beide Unterkünfte sind in Fußnähe zum ZENraum. Da die Anzahl der Einzelzimmer begrenzt ist, ist eine frühzeitige Reservierung sinnvoll. Gerne können Sie auch mit dem TourismusBüro von Mondsee in Kontakt treten, sollten ihnen diese beiden Unterkünfte nicht zusagen.

Verpflegung

Die Verpflegung findet mit der Gruppe im ZEN_raum statt und ist im Seminarpreis nicht enthalten!!
Die Kosten für ein komplettes Kurswochenende inkl. der vollen Tagesverpflegung und der Getränke betragen pro Gruppentreffen 50.- bzw. 75.- je im letzten Kurszyklus. Die Verpflegung ist durchweg vegetarisch, ayurvedisch und vegan. Auf evtl. Nahrungsmittelunverträglichkeiten nehmen wir gerne Rücksicht. Bitte teilen Sie uns diese vor Kursbeginn mit, damit wir das mit Ihnen individuell besprechen können.

Ablauf

Freitag: 16:00 bis 21:30 Uhr
Samstag: 07:30 bis 14:00 / 15:30 bis 21:30 Uhr
Sonntag: 07:30 bis 13:00 / 14:00 bis 16:00 Uhr

Lehrgang in Gruppen-Präsenz, mit individueller Onlinebegleitung.

Wir arbeiten uns durch 3 Module mit insgesamt 9 Thementreffen. Alle Termine finden unbedingt als Präsenztreffen statt. Eine Onlinebegleitung erfahren die Teilnehmenden im einzeln und nach Bedarf. Ein solcher Individuations- Prozess ist, vom Zeitaufwand der Begleitung kaum in konkreten Zeitangaben zu benennen.

Voraussetzung um an einem solchen Prozess teilnehmen zu können, ist eine bisher intensive Meditationspraxis, die Fähigkeit zur Selbstreflexion und das Erkennen geistig-psychologischer und emotionaler Zusammenhänge.


Modul 1 Seminare 1 – 3
Im ersten Teil schaffen wir die Basis in der es einzig darum geht, sich mit den aktiven und passiven Meditationstechniken vertraut zu machen. Wir werden während der Ausbildung 8 verschiedene aktive Meditationen in Form einer intensiven Selbstpraxis kennenlernen.

Modul 2 Seminare 4 – 6
Ein weiterer sehr wesentlicher Aspekt des Trainings ist der Umgang mit den Grundängsten und ihren Auswirkungen auf unser aktuelles Dasein. Wie sind sie entstanden, wie gehe ich damit um und was macht es so schwer sich von ihnen zu lösen. So nähern wir uns allmählich unseren Denk-und Gefühlsmustern an, erkennen sie als die unseren an. Es sind meist diese unbewussten Muster und Strukturen die uns letztendlich daran hindern, uns so anzunehmen wie wir nun mal sind. Doch gerade das Sichtbar werden dieser Mechanismen und faulen Tricks, ist die Voraussetzung zu erkennen was uns schadet und macht ein Aussöhnen mit dem Leben erst möglich. Die Fragen nach dem “ Wer ist Schuld“ und „Warum bestimmte Dinge so sind oder auch nicht sind“, stellen wir uns immer weniger und begreifen langsam Sinn und Unsinn darin.

Modul 3 Seminare 7 – 9
Die Art wie wir Meditationen erleben und verarbeiten ist ein hoch sensibler Bereich… Achtsamkeit und der Umgang mit dem Erfahrenen lassen uns langsam authentisch werden. Wir anerkennen unsere Schwächen und versöhnen uns mit DEM, was JETZT gerade ist. Das Erfahren von DEMUT und HINGABE an und im jeweiligen Moment, sind existenziell und öffnen in uns den Raum in dem Meditation geschehen kann. Dieses zu erfahren ist nicht nur für all jene die das Erfahrene weitergeben möchten hilfreich, sondern auch die Basis einer hin wendungsvollen Arbeit mit sich und anderen Menschen. Für das tägliche Miteinander im beruflichen, wie auch im privaten Bereich, ist das Einüben von Meditation und Achtsamkeit von großer humanistischer Bedeutung. Durch sie kultivieren wir wahre Selbstverantwortung und Selbstbestimmung in uns, ohne narzisstischen Trugbilder zu erliegen.
Wir führen ein verschiedene Ansätze der humanistischen Psychologie, wie Gestaltarbeit, Bioenergetik, Atemtechniken, IFS innere Familie, Psychoanalyse, Neurologische Zusammenhänge in der Meditation nach Ken Wilber und Gerald Hüther, Phänomenologie der 7 Stufen Entwicklung nach Wilfried Nelles, MBSR nach Jon Kabat Zinn, dies sein erwähnt, um Ihnen einen Überblick der Inhalte zu geben.

Seminarleitung:
Wir, das sind Marion und Bernhard Hötzel und wir verfügen jeder über eine mittlerweile 45 Jahre Meditationserfahrung, von denen wir nun schon mehr als 20 Jahre als Meditationslehrer-Inn tätig sind.
Im eigenen Institut, wie auch als Gastlehrer an anderen Instituten und als Lektoren für NEURO-Meditation an der TH-Campus Wien. Wir haben traditionelle Ausbildungen, in Asien, USA und Europa, erhalten und sind mit der humanistischen Psychologie, unserer modernen Zeit, sehr vertraut.

Anreise

Mit der Bahn oder dem Flugzeug bis Salzburg. Vom Hauptbahnhof Salzburg aus können sie alle 50 Minuten mit dem Bus 140 nach Mondsee fahren.
Mit dem Auto: Sie nehmen die A1 Wien- Salzburg oder München Salzburg.
Mondsee liegt ca. 30 km nach Salzburg in Richtung Wien und hat eine eigene Abfahrt.
Der ZEN_raum, der Ihr Seminarraum ist, befindet sich direkt im Schlosshof von Mondsee, mitten im Ort nahe der Basilika.

Schlosshof 5, 5310 Mondsee, Oberösterreich, Österreich

Stornierungsbedingungen

Kostenlose Stornierung

Volle Rückerstattung für Stornierungen, wenn das Check-in-Datum noch mindestens 61 Tage in der Zukunft liegt.

Teilweise Rückerstattung

20% Rückerstattung für Stornierungen, die mindestens 10 Tage vor dem Check-in erfolgen.

Bei Stellung eines Ersatzteilnehmers fällt lediglich eine Bearbeitungsgebühr von Euro 50.- an.
Widerruf:
Sie haben das Recht, diesen Vertrag binnen vierzehn Tagen nach Abschluss, ohne Angabe von Gründen zu widerrufen. Einschränkung: Dies gilt jedoch nur dann, wenn der Zeitraum der Buchung, bis zum Kursbeginn nicht weniger als 21 Tage beträgt.

Termine

ab 2.890 € / 27 Tage

Anfrage senden

ab 2.890 € / 27 Tage

Du musst noch nichts bezahlen.

Preisgarantie

Dieses Retreat wird auf keiner anderen Plattform billiger angeboten.

Weitere Angebote

Alles zu Achtsamkeit ansehen